Die Berlinische Galerie in Kreuzberg

  Die Berlinische Galerie liegt mitten in dem über die Stadtmauern hinaus bekannten Berliner Bezirk Kreuzberg. Das helle, lichte Gebäude mit einer breiten Glasfront beherbergt zeitgenössische Kunst und Sonderausstellungen. ZOOM-Berlin.de hat für Sie die Galerie besucht. Lesen Sie hier einen Bericht über die aktuelle Architektur-Ausstellung!
berlinische-galerie
Auf dem Platz vor der Berlinischen Galerie sind Namen zu lesen!
– © Albert Pschera
Bei der Berlinischen Galerie handelt es sich, anders als mancher Kunstbanause vermuten mag, nicht (mehr) um einen von Mäzenen unterhaltenen Kunstverein. Vielmehr hat sich die Galerie zu einem ausgewachsenen, kleinen Berliner Museum, einer Berliner Sehenswürdigkeit, gemausert. Unweit dieser Berliner Galerie sind in dem lebendigen Berliner Stadtteil mehrere bekannte Museen Berlins angesiedelt. So befinden sich unweit des Gebäudes der Berlinischen Galerie in der Alten Jacobstraße auch das Jüdische Museum Berlin sowie der Martin-Gropius-Bau

. in Letzterem hatte die Berlinische Galerie über längere Zeit ein Interims-Domizil aufgeschlagen. Neben diesen, über Berlin hinaus bekannten Museen findet man auch das eine oder andere kleinere Museum wie das Werkbund-Archiv „Museum der Dinge“ in der Oranienstraße.

Die Berlinische Galerie, die sich erst seit 2004 in Ihrem neuen Gebäude befindet, ist eine jener wörtlich zu verstehenden Berliner Sehenswürdigkeiten, deren Besuch Ihnen ZOOM-Berlin als lohnende Alternative oder Ergänzung zu den bekanntesten Touristenzielen der Stadt empfiehlt. In diesem Museum, das laut seiner Chronik zu den neusten der Stadt zählt, finden ausgesuchte Ausstellungen statt.

 Ausstellung „Das Neue Berlin“ in der Berlinischen Galerie

architekturepreise
Im März 2013 beherbergt die Berlinische Galerie die die Architektur-Ausstellung

„Das Neue Berlin – Internationale Entwürfe für Regierungsbauten und Botschaften seit 1990“. Internationale Architekten und deren Ideen zur architektonischen Entwicklung der Bundeshauptstadt versprechen interessante Eindrücke.

So kamen wir ZOOM-Berliner in den Genuss eines Besuchs dieser Stätte und konnten eine Lücke in unserem Wissensstand über Berlins Museen schließen.

Die Architektur-Ausstellung befindet sich in einem kleineren Raum in dem zweistöckigen,

großzügig angelegten Gebäude. Zu sehen sind Fotos, Entwürfe und Modelle von Architekten zu den vergangenen Hauptstadtwettbewerben Berlins, insbesondere zu der Neugestaltung der Berliner Mitte am Potsdamer Platz, wo sich auch die Spielbank Berlin befindet. Für Architekturfans und Interessierte an der Entwicklung seit dem Mauerfall auf diesem Gebiet dürfte diese Ausstellung interessant sein. Die Exponate sind aus nächster Nähe zu betrachten!

Was hat die Berlinische Galerie noch zu bieten?

Neben der aktuellen Sonderausstellung zeigt die Berlinische Galerie weitere, permanente Ausstellungen. Die bemerkenswerte Werkschau „Malerei, Skulptur, Film“ ist dem „Berliner Künstler“ K. H. Hödicke gewidmet, der eigentlich aus Nürnberg stammt.
In der Berlinischen Galerie ist aus einem Fass fließendes Bitumen zum Kunstwerk geworden. – © Albert Pschera

In der Berlinischen Galerie in Berlin Kreuzberg können Sie zeitgenössische Kunst hautnah erleben! – © Albert Pschera

Außerdem ist die ständige Ausstellung „Kunst in Berlin 1933 – 1938. Verfemt. Verfolgt. Verboten.“ in der oberen Etage des Gebäudes zu sehen, ein Beitrag zum Berliner Themenjahr 2013 „Zerstörte Vielfalt“.

Jeder Raum der Berlinischen Galerie zeigt zeitgenössische Kunstwerke eines bestimmten Zeitabschnitts oder einer bestimmten Kunst- oder Denkrichtung. Vom fotorealistischen, pompösen Ölschinken aus dem 19. Jahrhundert über Kunst im Nationalsozialismus bis hin zu Skulpturen und Installationen heutiger Künstler reflektiert die Ausstellung ein breites Spektrum zeitgenössischer Kunst.
Ein Besuch in der Berlinischen Galerie dürfte sich für jeden lohnen, der sich Berlin verbunden fühlt und sich von der künstlerischen Vielfalt der Stadt inspirieren lassen möchte. Legen Sie Ihren Besuch aber nicht auf einen Dienstag, da hat das Museum geschlossen. Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Weitere Tipps zu ungesehenen Berliner Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Reportagen aus der Stadt finden Sie hier auf ZOOM-Berlin.de!

[wpsr_socialbts]

Die Werbung auf dieser Website trägt dazu bei, die Hostingkosten zu decken. Deshalb würde ich mich freuen,
wenn sich meine Tipps und Hinweise auf diese Weise positiv auswirkten. Viel Spaß beim Training!