Der Berliner Poller!

Pollersteine, Poller, Berliner Poller, wer kennt sie nicht! Überall stehen sie herum und überall stehen sie im Wege. Man findet sie auf Gehwegen, in Hauseinfahrten und als Abgrenzungen in Parkanlagen. Bestimmt findet man sie auch an den vielen Schiffsanlegestellen in Berlin, wo die Steine aber nicht der Verhinderung und Abgrenzung dienen. Vielmehr sind die Poller dort dafür gedacht, Schiffstauen eine Verankerung zu bieten, haben also mehr einen dienenden Charakter.
Berliner Poller mit Maikäfermotiv

Toller Poller!

Die Poller im Straßenverkehr findet man in mannigfacher Form. Es gibt sie auch aus den unterschiedlichster Materialien wie Holz, Metall, Stein oder Beton sowie in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Erscheinungen. Einige haben die Form von Pfählen in den verschiedensten Abmessungen. Die halbhohen sind bei Autofahren sehr beliebt, diejenigen Pollersteine, die so ein bisschen im Boden versunken sind. Wer ist nicht schon einmal dagegen geschrammt, oder schlimmstenfalls darauf hängen geblieben, vor allem im Winter, wenn Schnee die Gefahr aus Stein zudeckt.Unsere lieben Poller sind in der Regel wirklich kein Ausbund an Schönheit. Aber es gibt auch bei den schnöden Funktionspollern für den aufmerksamen und interessierten Passanten das eine oder andere Highlight zu sehen. Da macht dieser hässliche graue Steinhaufen eine Metamorphose durch und geriert sich als wahres Kunstwerk, das gerade ebensogut in der Berlinischen Galerie ausgestellt werden könnte. Man biegt oder fährt um eine Ecke, geht über eine Brücke und da liegen sie vor einem, einer schöner als der andere, die bunt gewordenen Poller-Steine! Sie liegen da, und es sind viele, fest und schwer und farbenfroh bemalt von vielen Künstlern, wie die unterschiedlichen Motive es zeigen. Der Poller-interessierte Leser weiß jetzt Bescheid oder lauert darauf, dass hier endlich das Geheimnis des Standortes dieser sagenhaften tollen Berliner Kleinodien gelüftet wird:.
Fotos von Pollern auf der Monumentenbrücke

Pollerfotos von kunstvoll bemahlten Straßensteinen

Es ist im Herzen von Berlin!

Die Monumentenbrücke in Kreuzberg an der Grenze zu Schöneberg hat dieses einmalige Schaubild zu bieten. Und wenn Sie dieser Beitrag angeregt hat, selbst den sagenhaften Ort zu besuchen, vergessen Sie nicht, eine Fotokamera mitzunehmen. Die Poller-Fotos können Sie dann zu Ihren anderen Berlin-Fotos hinzufügen.Die Poller sind so vielfältig gestaltet, dass für jeden etwas Ansprechendes dabei ist. Von erotisch über grafisch, von naiv über realistsisch bis abstrakt reicht die Bandbreite der Stile. Farbenprächtige naive Kunst ist zu sehen oder grafische Muster. Ganze Geschichten von fernen Ländern und von Abenteuern kann sich erzählen lassen, wer den Steingemälden zuhört. Und wenn Sie diesen Ort wieder verlassen, sagen Sie vielleicht. „Ich hab noch einen Poller in Berlin…“ Diese kleine Sehenswürdigkeit in Berlin, die Poller in Kreuzberg auf der Monumentenbrücke, werden uns wohl im Gegensatz zu unseren Wanderkunstwerken auf dem Kurfürstendamm, den Berliner BuddyBären, noch längere Zeit erhalten bleiben.

Wozu sind die Poller gut?

Mich haben die Poller zum Fotografieren animiert, wie man hier sehen kann. Viele von ihnen boten sich für das Experimentieren mit einer Bildbearbeitungs Software an. Vielleicht werden andere Besucher der Pollerparade zum eigenen kreativen Schaffen angeregt. Es bietet sich ja geradezu an, diese geometrischen Formen in irgendeiner Weise grafisch weiterzuverarbeiten, sei es, sie mit Texturen zu versehen, sei es, sie selbst als Textur zu benutzen. (siehe Galerieren).
Pollerparade - © albert@zoom-berlin.de

Pollerparade – © http://zoom-berlin.de