Galerie Mauerfall in Berlin

Es wahr doch nicht David Hasselhoff, der die Mauer zum Einsturz brachte, auf jeden Fall besteht er darauf, und lässt solche Meldungen dementieren.

Bilder vom Mauerfall November 1989
  1. Vier Tage nach Bekanntgabe der Reisefreiheit für DDR-Bürger sind erste Risse in der Berliner Maurer sichtbar. Der Mauerfall in Berlin hat begonnen.
  2. Volkspolizisten bewachen die Mauer am Brandenburger Tor jetzt direkt.
  3. Teile der Mauer wurden entfernt, um für provisorische Grenzübergänge Platz zu schaffen.
  4. Da ist vieles noch zu organisieren, aber der Mauertourist muss sich erst mal stärken.
  5. „Nu guck sie dir an, die Wessis!“
  6. Ein Leierkastenmann sorgt beim Mauerfall in Berlin für gute Stimmung.
  7. Live-Schaltungen vom Brandenburger Tor für aktuelle Nachrichten von der Mauer
  8. Damit keiner mehr von der Berliner Mauer fällt, wird sie jetzt erst mal bewacht.
  9. TV-Teams aus aller Welt senden direkt vom Brandenburger Tor.
  10. Trabis befahren den geöffneten Todesstreifen.
  11. Spaziergänger an den Grenzbefestigungsanlagen der Berliner Mauer
  12. Noch wird mühsam versucht, Souveränität mit Grenzkontrollen zu demonstrieren.
  13. Diskussion mit Volkspolizisten bei der Besichtigungstour der Mauer.
  14. Die Auskünfte und die Haltung wurden freundlicher.
  15. So sah die Mauer nach der Öffnung aus.
  16. Schnell wurde die Mauer auch schon mal von der Rückseite bemalt.
  17. Die Mauer als Kulisse für Zigarettenwerbung.
  18. Auch die Mauer hinter dem Reichstag ist hier schon ein gutes Stück weit entfernt.
  19. Die Stimmung am Reichstag war unbeschreiblich. So viele Menschen waren seither nicht mehr am Reichstag.
  20. Alle sind in froher Erwartung der neuen Zeit.
  21. Nach dem Mauerfall in Berlin ist hinter dem Reichstag der Teufel los.
  22. Ob das mal nicht das trojanische Pferd der Wessis war?
  23. Kontaktaufnahme zwischen Polizist Ost und Polizist West
  24. Hier geht’s leider nicht weiter, hier ist abgesperrt.
  25. Zwei Mädels im Arm und die Mauer ist offen, super.
  26. Durch einen aufgemeißelten Spalt in der Mauer sind vorbeifahrende Grenztruppen zu sehen.
  27. In der Mauer ist ein ehemals getarnten Tor zu sehen, dass für den schnellen Zugriff der Grenztruppen diente.
  28. Stück für Stück wird die Berliner Mauer abgebaut.
  29. Stück für Stück wird hier die Berliner Mauer verkauft.
  30. Auf der Berliner Mauer sollte man schon mal gewesen sein.
  31. Westberliner Polizist schreitet die Ehrengarde seiner Ostberliner Kollegen ab.
  32. Dass Opi das noch erleben durfte, der Mauerfall in Berlin!
  33. Es gab viel zu tun für die Reporterteams aus aller Welt im November 1989 in Berlin.
  34. Jongleure an der Berliner Mauer sorgen für Unterhaltung und „machen `ne Mark“.
  35. Besichtigungen machen hungrig – da stellt man sich schon mal gerne in die Schlange.
  36. DDR-Devotionalien bringen in diesen Tagen gute Umsätze.
  37. Nochmal anlehnen, bevor sie ganz verschwunden ist: „Mutter, mach ma nen Foto von mir!“
  38. Im Angesicht der sich auflösenden Berliner Mauer.
  39. Auf das richtige Werkzeug kommt es an!
  40. Auch die Reporterteams brauchen mal eine Pause.
  41. In den Tagen nach Maueröffnung konnte auch die Quadriga aus der Nähe besichtigt werden.
  42. Gut bewachte Kundgebung an der Mauer.
  43. Über den ehemaligen Todesstreifen der Berliner Mauer gab es eine neue Grenzkontrollstelle.
  44. Die Berliner Mauer mal ohne Vopos.
  45. Grün-Weiß-Berlin hatte ordentlich zu tun beim Mauerfall in Berlin.
  46. Auf den Aussichtsplattformen der Berliner Mauer war mächtig Gedränge.
  47. Schöne Aussicht von der Berliner Mauer.
  48. „Gänsefleisch ihren Kofferraum aufmachen“, das war einmal.