Senioren in Berlin: Landleben war gestern!

Wer will seinen Lebensabend nicht im Grünen, an der frischen Luft in seinem Eigenheim genießen? Was kann man sich Schöneres vorstellen? Die Antwort auf diese Frage lautet: Zurück in die Stadt! Warum immer mehr Senioren in Berlin leben möchten und vom Land wieder in die Stadt ziehen, erfahren Sie hier auf ZOOM-Berlin.de.
Senioren in Berlin schätzen das vielfältige Kulturelle Angebot der Stadt.
Das vielfältige kulturelle Angebot der Stadt finden gerade Senioren in Berlin attraktiv! – © Albert Pschera
Noch einmal leben und sich ausleben, gerade wenn man endlich die Zeit und das nötige Kleingeld dazu hat, das ist der Traum vieler frisch gebackener Ruheständler. Meist zwang der Zuwachs die Familien zu einem Umzug ins Grüne. Doch jetzt sind die Kinder groß, das Haus ohne sie leer und der große Garten eine Belastung. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Senioren in Berlin und anderen Städten ihren Lebensabend zu verbringen. Im Serviceportal pflege.de lassen sich Einrichtungen in fast allen größeren Städten Deutschlands finden. Und das ist noch lange nicht alles: Wer triste und alleine zu Hause lebt, der kann auch in eine nette und gesellige Senioren-Wohngemeinschaft in der Stadt ziehen. Und was spricht dagegen? Auf dem Land sind die Senioren aufgrund der schlechten öffentlichen Verkehrsanbindungen auf ein eigenes Auto angewiesen. Und wer seine wiedergewonnene Freizeit im Alter genießen will, der hat in dörflichen Regionen meist schon ein Problem ein Café, ein Restaurant oder eine Bar zu finden. Shoppingtouren oder abendliche Kulturveranstaltungen sind ebenfalls selten, außer man nimmt lange Anfahrtswege in Kauf.

Big City Life für Senioren in Berlin

Die Humboldt–Universität Berlin bietet Studiengänge für Senioren in Berlin an.
Die Humboldt–Universität Belrin, die FU und auch die TU bieten Studiengänge für Senioren an. – © Christian Thiele via Wikimedia Commons
Die meisten Großstädte reagieren auf die Veränderung der Wünsche und unsere Landeshauptstadt Berlin macht es vor: Der Senat unterstützt gemeinschaftliche Wohnformen für Alt und Jung. Ebenfalls wird der Ausbau altersgerechter Wohnungen gefördert, und die öffentlichen Plätze sowie der Nahverkehr werden immer weiter barrierefrei gestaltet. Die Senioren sollen ihr Leben möglichst lange selbst gestalten und aktiv bleiben. Außerdem gibt es in Berlin zahlreiche Institutionen und Verbände, die sich in sozialer und gesundheitlicher Sicht um Seniorinnen und Senioren kümmern. Zusätzlich wurden in der Hauptstadt bereits 36 Pflegestützpunkte aufgebaut, an die sich hilflose Rentner rund um die Uhr wenden können.Aber Berlin bietet mehr als nur eine Wohnraumerweiterung. Demnächst eröffnet am Charlottenburger Lietzensee der zweite Seniorenspielplatz der Hauptstadt. Dort können sich die rüstigen Rentner an speziell für ältere Menschen konzipierten Sportgeräten fit halten. Zusätzlich liegt der Fitnessplatz direkt neben einem Kindergarten und soll zu einen generationenübergreifender Treffpunkt mit Bänken, Tischen und Freiluftschaukeln werden. Neben allen Maßnahmen, die von der Regierung ergriffen werden, bieten Städte ohnehin ein besseres Freizeitangebot. Senioren-Internetcafés sorgen dafür, dass Ältere den Anschluss an neue Medien behalten. Volkshochschulen bieten ein spezielles Seniorenbildungsprogramm, und auch die Universitäten ermöglichen mittlerweile ein Seniorenstudium. Außerdem können in Städten wie Berlin das gesamte Jahr über Opern, Theater und Museen mit wechselnden Aufführungen und Ausstellungen besucht werden. Und wer auch in der Stadt nicht auf die frische Luft verzichten möchte, der kann im großen Tiergarten oder in einem der zahlreichen anderen Parks der Hauptstadt erholsame Ausflüge mit seinen Enkeln unternehmen. Zusätzlich gibt es zahlreiche jährliche Veranstaltungen und jahreszeitliche Feste und Events. Zum Beispiel finden jedes Jahr die Berliner Filmfestspiele und der Berliner Karnevalsumzug statt. Und auch am traditionellen Berlin-Marathon nehmen regelmäßig siebzig- und achzigjährige Läufer teil.

Großstädte wie Berlin werden seniorenfreundlich

Die Ansprüche der Senioren haben sich verändert und die deutschen Großstädte wie Berlin, haben längst auf diese Entwicklungen reagiert.  Angefangen von Sport und Kultur bis zur richtigen Pflegeeinrichtung finden Senioren nicht nur alles, was sie für das tägliche Leben benötigen. Vielmehr bieten Großstädte mit ihrem vielseitigen Freizeitangebot gerade für die ältere Generation ideale Voraussetzungen, um den Lebensabend abwechslungsreich zu gestalten und zu genießen. Wer eine Radtour in der Stadt machen möchte, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie Musikliebhaber und kunstinteressierte Senioren in Berlin, z. B. bei einem Besuch der Berlinischen Galerie.

[wpsr_socialbts]

Die Werbung auf dieser Website trägt dazu bei, die Hostingkosten zu decken. Deshalb würde ich mich freuen, wenn sich meine Tipps und Hinweise auf diese Weise positiv auswirkten. Viel Spaß beim Training!